Wir lieben Immobilien

Wohnung in Wittenbach zumzur Miete

Grosszügige EG-Wohnung!

3D-Tour
Externe ObjnrSM324.2101
ObjektartWohnung
ObjekttypErdgeschosswohnung
PLZ9300
OrtWittenbach
StrasseBerglistrasse
Hausnummer3
EtageErdgeschoss
Wohnfläche83 m²
Zimmer4.5
Anzahl Nasszellen1
Anzahl Balkon/Terrassen1
Aussenparkplätze50
Innenparkplätze120
NettomieteCHF 1'210
Miete TGPCHF 120
Miete AAPCHF 50
Verfügbarkeitnach Vereinbarung
Verfügbar ab01.05.2019

Ihr Ansprechpartner

Oliver Bodenmann
GOLDINGER Immobilien AG
Walenbüchelstrasse 3
9000 St. Gallen
071 313 44 20
:
Direktanfrage stellen
Immobilie bei Facebook ...

Das könnte Ihr neues zu Hause sein!

Die Liegenschaft an der Berglistrasse 3 befindet sich in einem ruhigen Quartier anfangs Wittenbach.

Im Wohnbereich sowie in den lichtdurchfluteten Schlafzimmern wurde ein Parkett verlegt welcher den Zimmern viel Charme verleiht.

Küche und das Badezimmer sind mit dunklen, modernen Steinzeugplatten ausgestattet.

Die moderne Küche verfügt über einen Geschirrspüler, Backofen, Glaskeramikherd und einen Kühlschrank.
Zudem verfügt der Bereich über genügend Platz für einen Essbereich, welcher sich abtrennen lässt.

Die beiden Nasszellen bieten sämtlichen Komfort mit einem WC, Spiegelschrank, Lavabo und einer Badewanne.

Der sonnige Balkon lädt zum Verweilen ein.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wittenbach ist nach Fläche und Bevölkerung die zweitgrösste Gemeinde im Wahlkreis St. Gallen.

Auf einem Gemeindegebiet von 1220 Hektaren wohnen rund 9'000 Einwohner. Die Politische Gemeinde erstreckt sich vom Heiligkreuz bis nach Gommenschwil an der Arbonerstrasse und Unterlören an der Romanshornerstrasse. Im Osten bilden weitgehend die Steinach und im Westen die Sitter die Gemeindegrenze.

Die höchste Erhebung der Gemeinde liegt auf Peter und Paul mit 780 m über Meer, der tiefste Punkt ist die Fluss-Sohle der Steinach auf 490 m über Meer. Die SOB-Station liegt auf 600 m Höhe.

Geschichtliches

Der östliche Gemeindeteil Gommenschwil / Brumenau war am frühesten besiedelt. Nach einer Schenkungsurkunde im Stiftsarchiv kam der Hof Gommenschwil im Jahre 847 an das Kloster St.Gallen.

Die meisten Höfe und Weiler sind vor 1500 bezeugt. Der Name Wittenbach geht auf den mittelalterlichen Lehenshof Widenbächi zurück und hat im Gemeindewappen Widen am Bach seine bildhafte Darstellung gefunden.

Ihre Direktanfrage

7gdkser
Geben Sie die angezeigten Zahlen/Buchstaben in das Eingabefeld ein. Achten Sie auf Gross-/Kleinschreibung.

Angaben mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden. Ihre Daten werden vertraulich behandelt und ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weitergegeben.

Zum Seitenanfang