Wir lieben Immobilien

Immobilien-Finanzierung und Hypotheken

Immobilien werden meist mit Hypotheken durch Banken, Versicherungen oder von Privatpersonen finanziert. Die Hypotheken wiederum werden durch den Eintrag von Hypotheken im Grundbuch (Grundpfand) abgesichert.

Faustregeln

  • In der Regel ist für den Kauf einer selbstgenutzten Wohnimmobilie ein Eigenkapital von 20% der Kaufsumme notwendig. Die restlichen 80% werden durch Hypotheken finanziert (65% 1. Hypothek und rund 15% 2. Hypothek).
  • Die monatliche Belastung für Zinsen, Amortisation (Rückzahlungen an die Bank) und Nebenkosten soll 1/3 des Bruttolohnes nicht übersteigen.
  • Amortisation kann auch über die 3. Säule steuerbegünstigt erfolgen (indirekte Amortisation).
  • Je nach persönlicher Situation sind Abweichungen dazu möglich. Besprechen Sie Ihre Verhältnisse mit uns oder Ihrem Bankberater.
Zusammensetzung-Hypothek-Modell

Finanzierungshilfen

  • Das BVG bietet die Möglichkeit durch Vorbezug oder Verpfändung Kapital für selbstgenutztes Wohneigentum zu beschaffen. 
  • Häufig helfen auch Familienmitglieder das nötige Eigenkapital zu beschaffen.

Finanzierungsrechner:

Thurgauer Kantonalbank
Raiffeisenbank
UBS

Zum Seitenanfang